Jan 252013
 

Der Wetter Radar des auf SEOwetter.de hat die letzten Tage mächtig ausgeschlagen: Das Panda-Update #24 erreicht nun auch Deutschland. Google scheint dieses Mal große Änderungen vorgenommen zu haben, denn die Verschiebungen in den SERPs sind erstaunlich groß.

Panda-Update – der ewige Begleiter

Bereits in meinem Artikel über die Google-Updates 2012 habe ich den Panda angesprochen. Seit November 2011 ist uns der Panda ein treuer Begleiter, der Content-Farmen den Gar ausmachen soll. Jetzt scheint sich der monatliche Rhythmus der Updates eingependelt zu haben.

Dies hat für alle Betroffenen viele Vorteile: Dem Panda zu entkommen ist nämlich gar nicht so schwer. Es braucht einzigartigen, guten Content, der die Nutzer lange auf der Seite hält. Bouncerates und CTR sollten ebenfalls überprüft und verbessert werden – mit dem nächsten Update löst sich der Griff des Pandas dann. Einen genauen Fahrplan zum Anti-Panda gibt es im Blog von Kai Spiestersbach alias SEOkai!

Google schweigt lange

Google-Tweet

Der Google Tweet am 22. Januar 2013

Das Update wurde, wie meistens, zuerst in den USA ausgerollt. Hier wurde wild spekuliert, ob es sich nicht sogar um ein komplett neues Update handele, da die Änderungen in den SERPs recht auffällig erschienen.

Google hüllte sich hierbei erstaunlich lang in Schweigen: Während bereits am 17. Januar verschiedene Webmaster-Foren voll mit Spekulation waren, verkündete Google erst am 22. Januar, dass ein Panda-Update getätigt wird/wurde.

Dies ist vor allen Dingen erstaunlich, da Google sich in den vergangenen Monaten viel Mühe mit der Kommunikation gegeben hat. Die Kommunikation sollte offener werden um Webmastern und SEOs die schnellen und häufigen Änderungen leichter zu machen.

Die späte Reaktion von Google, wirft in meinen Augen allerdings einige Fragen auf.

SEOwetter

Aktueller Stand auf SEOwetter.de

War das wirklich ein Panda-Update?

Die Ausschläge beim seowetter.de sind sehr stark, die Vermutung auf „etwas anderes“ liegt also nahe. Seltsam ist, dass sich diese Vermutungen nicht auf die USA übertragen lassen. Das englische Vorbild mozcast.com zeigt weniger starke Ausschläge. Wie lässt sich diese Diversität erklären? Subjektiv hat sich in Deutschland mehr getan, als die geschätzten 1,2%.

Mit 1,2% gehört das 24te Refresh des Panda-Updates zu den 3 größten bisher. Vielleicht ist dies bereits die Lösung.

Ich gehe davon aus, dass in Deutschland genug SEOs für das Thema Content und Usability sensibilisiert werden konnten. Und wer weiß: Vielleicht trägt auch Karl mit seiner wiederentdeckten WDF*IDF-Formel zu besserem Content bei.

Mozcast.com

Aktueller Stand bei mozcast.com

Vielleicht sind die Schwankungen in Deutschland nur so auffällig, da die Änderungen im Contentbereich hier wesentlich ausgeprägter sind. Content spielt für Deutsche SEOs einfach eine wesentlich wichtigere Rolle. Auch in den USA weiß man um das Thema Content, jedoch scheint dieses nur einer von vielen Faktoren zu sein, währen in Deutschland der Content tatsächlich eine hohe Priorität genießt.

Haben wir SEOs in Deutschland endlich mal die Nase vorne? Was denkst du dazu? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...

Nicole Mank

Mein Name ist und ich betreibe she-seo.net in meiner Freizeit. Ich bin als SEO-Consultant bei der SEOSEO GmbH unterwegs und beschäftige mich auch nebenher viel mit Themen Rund um Onlinemarketing und Suchmaschinenoptimierung.

  7 Responses to “Panda-Update #24 erreicht Deutschland”

  1. Hi Nicole,

    1) Ich kann diesen Panda nicht mehr sehen!
    2) Eigentlich ist er mir egal, da wir massiv an unseren Seiten arbeiten, Content immer weiter optimieren und somit auch dem User mehr bieten.
    3) Ich bin mittlerweile der Meinung, dass Deutsche SEOs definitiv die Nase vorn haben. Ich war im letzten Jahr in Las Vegas, über was die da teilweise reden…lächerlich 😉
    4) Unnatürliche Links machen mir noch mehr Sorgen.
    5) Danke für deinen Beitrag

    Cheers,
    Marc

  2. Ich kann mich Marc in den Punkten 1 bis 5 vollständig anschließen und tue dies hiermit auch. Außer Punkt 3 … ich habe in Las Vegas auch viel erlebt, aber nichts davon hatte mit SEO oder Online Marketing zu tun. 😉

  3. Aus der Reihe SEO Artikel, die die Welt nicht braucht. Sorry, aber in diesem Artikel ist 0 Aussage … „Vermutungen“, „vielleicht“, „scheint“, „vermutlich“

    Sorry Nicole, das war nichts.

    Schönes Wochenende,
    Michael

    • Moin Michael,

      danke für deinen Input – ich hätte es gerne konkreter gemacht, aber dafür gibt es einfach noch zu wenig Infos. Sobald es da mehr gibt, werde ich auch gerne konkreter. Trotzdem sinnvolle Kritik für die zukünftigen Artikel 😉 Danke

      Beste Grüße

      Nicole

  4. Naja an sich hast mit deinem Artikel recht. Die Panda Pille ist aber eine Mischung aus verschiedenen Faktoren, die es nur schwer unter einem Hut zu bringen geht. Flexibilität wird wahrsscheinlich das SEO-Motto, doch leider wollen immer noch die meisten viel zu wenig in Texter investieren.
    Ein ordentlicher Text braucht Zeit, die keiner für nen Cent oder weniger pro Wort investieren kann, wenn er mit dem Texten sein Lohn und Brot verdient.

  5. das Content ein Faktor sein kann das bezweifelt niemand, aber eben auch nur ein Faktor, denn solange Google bei solchen Abfragen http://www.google.de/search?q=Dacheindeckung+mit+Harzer+Pfanne+Novo zb eine Domain bausep bis auf die 70 Ergebnisseite zeigt da kann man an einer wirklichen Funktion von Google zweifeln

  6. So im nachhinein konnten wir feststellen, dass wir richtig verloren haben. Die Frage ist nun, was Backlinks eigentlich noch wert sind. Wir haben viele Websites und die mit den wenigsten Backlinks ist nun nach vorne gekommen. Scheinbar werden die „Marken“ jetzt doch super stark nach vorne geholt. Die ganze Website ist nicht auf SEO ausgelegt und daher ist es doch schon sehr verwunderlich.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)